Logo

Biostatistikerin / Biostatistiker / Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter für das Produktmonitoring (w/m/d)

  • Karlsruhe
  • Forschung, Entwicklung, Lehre
  • Vollzeit
  • Publizierung bis: 23.06.2021
scheme imagescheme image

Ihr Aufgabengebiet

Die „Nationale Reduktions- und Innovationsstrategie für Zucker, Fette und Salz in Fertigprodukten (NRI)“ der Bundesregierung hat das Ziel den Anteil an Übergewicht, Adipositas sowie ernährungsmitbedingten Erkrankungen in der Bevölkerung zu verringern. Ein zentrales Element ist dabei das Produktmonitoring, das die Aufgabe hat, Veränderungen der Nährstoffgehalte in aktuell auf dem Markt erhältlichen Fertigprodukten im Zeitverlauf zu überprüfen.
Am Institut für Ernährungsverhalten am Standort Karlsruhe des MRI werden Sie für die statistischen Auswertungen im Rahmen des Produktmonitorings verantwortlich sein. Sie werden deren Umsetzung im Team koordinieren und die Ergebnisse in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Fachbereich der Ernährungswissenschaft interpretieren. Einer Ihrer Schwerpunkte liegt darauf, Trendanalyse-Optionen zu erarbeiten, mit denen sich die Veränderungen der Energie- und Nährstoffgehalte beschreiben lassen. Ein weiterer Schwerpunkt betrifft die Auswertung von nach Marktanteilen gewichteten Daten und deren Veränderung im Zeitverlauf. Außerdem werden Sie die Pflege der Produktdatenbank, Plausibilitäts- und Qualitätsprüfungen und die Datenaufbereitung koordinieren. Bei der Berichterstellung der Ergebnisse des Produktmonitorings und der fachlichen Bearbeitung von Anfragen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen der NRI arbeiten Sie ebenfalls mit.

Ihr Profil

Zwingend vorausgesetzt werden:
  • ein abgeschlossenes Master-Studium oder ein vergleichbarer Studienabschluss in den Bereichen (Bio-)Statistik, Ernährungs-/Lebensmittelwissenschaften oder Epidemiologie mit Schwerpunkt Statistik oder eines vergleichbaren Studiengangs mit mindestens gutem Abschluss
  • nachgewiesene Erfahrungen im Umgang mit umfangreichen quantitativen Datensätzen und deren Auswertung mit Statistikprogrammen (z. B. R, SPSS)
  • sehr gute Kenntnisse in komplexen statistischen Methoden
  • Erfahrung in der graphischen Darstellung / Visualisierung von wissenschaftlichen Ergebnissen für verschiedene Zielgruppen
Wünschenswert sind:
  • Kenntnisse in den Bereichen Ernährung und Lebensmittel
  • Erfahrung im Verfassen von wissenschaftlichen Publikationen
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Wir erwarten eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache in Wort und Schrift. Darüber hinaus setzen wir neben einer selbstständigen und verantwortungsbewussten Arbeitsweise sowie der Fähigkeit zur inter- und intradisziplinären Zusammenarbeit auch eine hohe Motivation, persönliches Engagement, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft voraus.

Unser Angebot

Wir bieten zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine für 5 Jahre befristete Stelle in Vollzeit am Standort Karlsruhe des Max Rubner-Instituts. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 39,00 Stunden. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Die Zahlung des Entgelts erfolgt bei Erfüllung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD.

Hinweise

Das Max Rubner-Institut strebt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern an.
 
Das Max Rubner-Institut sieht sich der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderungen sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.
Der Arbeitsplatz ist für Teilzeitarbeit grundsätzlich geeignet.

Ansprechpersonen

Bei fachlichen Fragen:
Dr. Stefan Storcksdieck genannt Bonsmann · Telefon: +49 (0) 721 6625 246

Bei organisatorischen Fragen:
Claudia Grittner · Telefon: +49 (0) 431 609 2293
 
Zentrale Bewerberstelle des Max Rubner-Instituts · Hermann-Weigmann-Str. 1 · 24103 Kiel